Logo Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards
Blog

Leidenschaft für Frische trifft Digitalisierung und Standards

Standard erleben und begreifen: TIFA Mitarbeiter auf einem Workshop zum Thema Digitale Geschäftsmodelle

Standards zum Anfassen und neue digitale Geschäftsmodelle standen im Mittelpunkt des zweitägigen Workshops der TIFA eG gemeinsam mit den Experten für digitale Geschäftsmodelle des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums eStandards – das Fraunhofer IMW in Leipzig – in der Offenen Werkstatt Köln. Neben der Geschäftsführung der TIFA nahm auch der neu gegründete Digitalisierungsbeirat der TIFA teil.

Der erste Workshop-Tag stand ganz im Zeichen von erleben und (be)greifen von Standards. In abwechslungsreichen Führungen durch die Offene Werkstatt Köln konnten die Teilnehmer erfahren, was Standards auszeichnet und welchen Nutzen sie haben. In der Value Chain Experience, eine multimediale Inszenierung der Wertschöpfungskette in sechs Stufen vom Erzeuger bis zum Shopper, erfuhren die Gäste alles über die Potenziale von Standards und deren positiven Einfluss auf Prozesse und Services. In der Shopper Experience haben sich die Mitarbeiter der TIFA auf eine interaktive Shopper Journey begeben. Dort lernten sie, wie Künstliche Intelligenz das Einkaufen der Zukunft verändert. Zum Abschluss zeigte die Technologies Experience den Teilnehmern auf anschauliche und spielerische Weise mit Alltagsbeispielen die Vorteile der Nutzung von Standards und wie sie in einer global vernetzten Wirtschaftswelt Prozesse und Services optimieren.

Das ist auch einer der Hauptgründe für den Workshop. Die TIFA, Spezialist für die bundesweite Versorgung von überregionalen und nationalen Großkunden mit frischen Lebensmitteln, hat die Potenziale der Digitalisierung für sich sowie für deren Mitglieder erkannt. Aufgrund der steigenden Komplexität des Themas sind sie sich aber noch nicht genau sicher, in welche Richtung die Digitalisierungs-Reise des Unternehmens gehen soll. Daher ist das Ziel der Zusammenarbeit die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle für die TIFA, die die Zukunft des Unternehmens nachhaltig sichern sollen. Der Fokus des zweiten Workshop-Tags lag inhaltlich auf der Analyse der aktuellen Ist-Situation der TIFA-Wertschöpfungskette und des Geschäftsmodells. Anschließend wurden verschiedene Geschäftsmodell-Muster diskutiert und für die TIFA priorisiert, die in einer nächsten Phase detailliert und auf Machbarkeit geprüft werden. 

Wenn auch Sie für Ihr Unternehmen digitale Geschäftsmodelle entwickeln wollen, kommen Sie in eine unserer Offenen Werkstätten oder informieren Sie sich auf unserer Terminseite zu passenden Workshops und Webinaren. Abonnieren Sie auch unseren Newsletter, damit Sie in Sachen Digitalisierung immer auf dem Laufenden sind.

Autor: Tobias Woff