Logo Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards

eStandards Wissen

proficl@ss Klassifikationsmodell

Branchenübergreifende, unabhängige und neutrale Initiative zur Klassifizierung von Produktdaten

 

Was ist proficl@ss?

proficl@ss ist eine 2003 gegründete branchenübergreifende, unabhängige und neutrale Initiative zur Klassifizierung von Produktdaten, speziell ausgerichtet auf den Produktionsverbindungshandel mit den Branchen Bauen, Haustechnik und Industriebedarf.

Was kann proficl@ss?

Für jedes Produkt existiert eine eigene Anzahl von klassifizierenden Merkmalen, gemeinsam erarbeitet von Spezialisten aus Industrie, Handel und Verbänden. Alle relevanten Produktinformationen können ohne Layout übergeben und seitens des Datenempfängers (Kunde, Händler, Internet-Marktplatz) in die jeweilige Datenbank importiert werden. Dazu gehören technische Produktdaten/Merkmale wie z. B. Länge, Breite oder verwendete Stahlsorte, aber auch Bilder, Kurz- und Langtexte zu den einzelnen Produkten, usw. Diese nach proficl@ss klassifizierten Produktdaten haben jedoch keinen Einfluss auf die Gestaltung der einzelnen Katalogseiten beim Datenempfänger und gewährleisten dadurch die Individualität in der Anwendung von einfachen bis komplexen Layouts.

Ist proficl@ss auch für andere Standards offen?

In proficl@ss wurde die ETIM-Klassifikation für den Bereich Elektrotechnik übernommen. ETIM und proficl@ss wurden mit eCl@ss harmonisiert, so dass alle Klassen, Merkmale und Werte, die in ETIM bzw. proficl@ss vorhanden sind, ebenfalls in eCl@ss zu finden sind. Wie bei ETIM basiert der Datenaustausch auf dem Katalogaustauschformat BMEcat, ein speziell für den Austausch von elektronischen Katalogdaten entwickeltes Datenformat auf XML-Basis. So wird eine allgemeine Grundlage für den elektronischen Handel geschaffen.

Welche Vorteile bietet der Einsatz von proficl@ss?

Hersteller können ihre Produktdaten auf Basis von proficl@ss standardisiert, normiert, aktuell und effizient dem Handel zur weiteren Veredelung in den jeweiligen „Haus-Klassifizierungen“ für die bestehenden, vielfältigen Vertriebssysteme zur Verfügung stellen. Händische Kontrollen und Anpassungen fallen ebenso weg wie der Abstimmungsbedarf zwischen beiden Seiten und ermöglichen so Kosteneinsparungen. (...) Die Verwendung von Schlagworten/Synonymen erleichtert die Suche innerhalb der Klassifikation, da dem System alternative Begriffe zugeordnet werden können.

Welchen Mehrwert bietet proficl@ss mittelständischen Unternehmen?

Ob Großunternehmen oder KMU - unabhängig von ihrer Unternehmensgröße können Hersteller ihre Produktdaten aufbereiten und den Datenempfängern einheitlich zur Verfügung stellen.

Die Vorteile von proficl@ss auf einen Blick

  • Alle Handelsstufen arbeiten mit den gleichen Datenstrukturen
  • Keine Datenunterschiede zwischen großen und kleinen Herstellern
  • Automatische Herstellerdaten-Übernahme in Datenbank
  • Händische Prüfung und Überarbeitung vor Speicherung entfällt
  • Speziell für den Produktionsverbindungshandel entwickelt
  • Harmonisierung mit anderen Klassifikationsstandards wie eCl@ss oder ETIM

Text ist in Kooperation mit PROZEUS entstanden.