Logo Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards

eStandards Wissen

Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR)

Mit CPFR optimieren Unternehmen die Zusammenarbeit mit ihren Partnern, um den Konsumentennutzen zu steigern

Was bedeutet CPFR® bzw. Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment?

Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR®) ist ein branchenübergreifendes Geschäftsmodell. Mit CPFR® optimieren Unternehmen die Zusammenarbeit mit ihren Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette, um den Konsumentennutzen zu steigern. Sie steuern gemeinsam Planungs-, Prognose- und Bevorratungsprozesse, erhöhen so die Sicherheit bei der Warenversorgung und optimieren gleichzeitig ihre Bestände – über alle Stufen der Prozesskette. Dazu stimmen sie die strategischen, taktischen und operativen Teilprozesse auf Basis gemeinsamer Ziele aufeinander ab und verknüpfen diese miteinander.

Potenzielle Einsatzmöglichkeiten von CPFR

Der Einsatz von CPFR® hilft, Umsatzeinbußen zu vermeiden, die durch Out-of-Stock-Situationen (Out-of-Stock = Regallücken) ansonsten entstehen könnten. Zugleich können Kostensenkungen leichter erreicht werden, die sich darin begründen, durch die Einbeziehung der Prognosemengen in die Produktions- und Lieferplanung mittelfristig eine Verbesserung in der Steuerung der Warenverfügbarkeit bei gleichzeitiger Optimierung der Bestände bei den zusammenarbeitenden Partner erzielt werden kann. Bei Erreichen der kritischen Masse an Handelskunden mit denen CPFR® umgesetzt wird, kann langfristig die Kapazitäts- und Materialplanung der Produktion optimiert und die Auslastung der Produktionskapazitäten verbessert werden. Zusätzlicher Nutzen des Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment liegt in der Erhöhung des Servicelevels und der Verbesserung der Kunden-Lieferanten-Beziehung zwischen den zusammenarbeitenden Partnern.

Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment: Mehrwerte auch für den Mittelstand

All die oben genannten Aspekte sind unabhängig von der Unternehmensgröße und Entwicklungsstand. Demnach ist CPFR® auch relevant für den Mittelstand. Die Konsequenz einer gemeinsamen Planung und Steuerung der Geschäftsbeziehungen ist die höhere Sicherheit bei der Warenversorgung über alle Stufen der Prozesskette. Die Realisierung von Nutzenpotenzialen ist abhängig vom Grad der Zusammenarbeit und den technischen und organisatorischen Gegebenheiten der Geschäftspartner. Die folgende Tabelle skizziert exemplarisch die erwarteten Nutzeneffekte von CPFR® ohne den Anspruch der Vollständigkeit:

Die Vorteile von Collaborative Planning Forecasting and Replenishment auf einen Blick

  • Steigerung von Umsatz und Kundenbindung
  • Erhöhung der Produktverfügbarkeit am POS
  • Verbesserung der Erfolgsquote von Verkaufsförderungsmaßnahmen
  • Steigerung der Genauigkeit von Bedarfs- und Bestellprognosen
  • Frühzeitige Berücksichtigung erwarteter Absatzspitzen in Produktions-, Bestands- und Lieferplanung
  • Reduktion von Sicherheitsbeständen
  • Vermeidung von Versorgungsengpässen
  • Bei Erreichen der "kritischen Masse" an Partnern und Absatzvolumen speziell für Hersteller: Effizienter Einsatz von Produktionskapazitäten und bessere Planung des Materialbedarfs

Relevanz von Standards im Hinblick auf Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR®)

CPFR® basiert auf den Prinzipien und Lösungsansätzen des ECR-Konzeptes. Das heißt, CPFR® führt die Methoden und Techniken des Efficient Consumer Response (ECR) zur Optimierung der Versorgungskette nach Konsumentenbedürfnissen zusammen. Die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit durchdringt dabei alle Stufen des Geschäftsmodells. Das heißt nicht zwangsläufig, dass die Unternehmen gleiche Systeme nutzen, sondern dass sie die Informationen aus den internen Systemen für die Steuerung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Dabei werden sie unterstützt durch die Transaktionssstandards wie EANCOM® zum einen und die Identifikationsstandards wie die Globale Artikelnummer GTIN zum anderen.  

Kontakt:
geschaeftsstelle@kompetenzzentrum-estandards.digital
Tel.: +49 221 94714-505
Fax: +49 221 94714-7505

Logo Mittelstand Digital Logo BMWi