Logo Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards

eStandards Wissen

Auto-ID / Automatische Identifizierung

Automatische Identifikation und Datenerfassung

Definiton von Auto-ID

Unter der Bezeichnung Automatische Identifikation und Datenerfassung oder Automatische Identifizierung (Auto-ID) werden Techniken zur Identifizierung, Datenerfassung, Datenerhebung und Datenübermittlung zusammengefasst. Dazu zählen unter anderem die Barcode- und RFID-Technologie, die Biometrie und die mobile Datenerfassung.

Standards: Die Basis für die Automatische Identifizierung

Für eine Durchgängigkeit und effiziente Anwendung von Auto-ID ist es sinnvoll Standards zu verwenden, die nicht nur in einer Branche oder einem Teilabschnitt einer Wertschöpfungskette zum Einsatz kommen. Generell eignen sich für diese Anwendung Identifikationsstandards, Datenträgerstandards und Standards für die Kommunikation (Transaktionsstandards). Hier liegt ein weltweit anerkanntes und angewendetes Set an Standards zur Anwendung bereit. Grundlegend werden die einzelnen Elemente in drei Kategorien gegliedert:

  • Identifizieren (Identify)
  • Erfassen (Capture)
  • Kommunizieren (Share)

Mit eindeutigen Identifikationsschlüsseln können beispielsweise Handelseinheiten (GTIN), Lokationen und juristische Personen (GLN), Transporteinheiten (NVE / SSCC), Mehrwegtransportverpackungen (GIAI), Servicebeziehungen (GSRN) und mehr, eindeutig identifiziert werden.

Für die automatisierte Erfassung der Daten stehen unterschiedliche Datenträgertypen (Barcodes wie der EAN-13 oder GS1-128 bzw.  RFID-Tags) je nach Anwendungsgebiet zur Verfügung. Die Kodierung von Informationen in einem Barcode ermöglicht das automatisierte Erfassen der Daten über einen Scanner.  Wiederum die Datenübermittlung sollte dann über standardisierte Nachrichtenformate wie EANCOM® erfolgen, die für eine schnelle, effiziente und qualitativ hochwertige Transaktion von warenbegleitenden Informationen sorgen.

Schlüsseltechnologie Auto-ID

Der Einsatz von Technologien für die Automatische Identifizierung ist Grundvoraussetzung für die Digitalisierung von logistischen Abläufen. Erst durch Auto-ID können die Materialflüsse und die Datenflüsse z. B. über den Elektronischen Datenaustausch (EDI) effizient verbunden werden. Von der internen Logistik über das gesamten Supply Chain Management (SCM) bis hin zum Internet der Dinge ist Auto-ID eine Schlüsseltechnologie.

Kontakt:
geschaeftsstelle@kompetenzzentrum-estandards.digital
Tel.: +49 221 94714-505
Fax: +49 221 94714-7505

Logo Mittelstand Digital Logo BMWi