Logo Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards
Blog

Plattformökonomie im Mittelstand: Expertengespräch mit FACTUREE

Frau überprüft Fertigungsteil | © Gorodenkoff/Shutterstock.com

Im Rahmen von fünf Expertengesprächen haben wir mit erfolgreichen Plattformunternehmen darüber gesprochen, was die Beweggründe zum Aufbau einer Plattform waren, welche Erfolgsfaktoren zur Etablierung eines plattformbasierten Geschäftsmodells beitragen und wie sie ihre Geschäftskonzepte im Zeitverlauf weiterentwickelt haben.

Die Offene Werkstatt Leipzig des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums eStandards führte mit fünf Plattformunternehmen aus unterschiedlichen Branchen Expertengespräche über die Chancen und Herausforderungen beim Aufbau plattformbasierter Geschäftsmodelle. In unserer Reihe „Plattformökonomie im Mittelstand: Expertengespräche" stellen wir die Unternehmen, ihre digitalen Plattformen sowie die Kernergebnisse unserer Interviews vor. Wir beginnen mit:

FACTUREE – die Plattform für die digitalisierte Beschaffung von Fertigungsteilen

FACTUREE ist seit 2017 als Online-Fertigungsplattform für Zeichnungsteile jeglicher Art in Deutschland aktiv und gehört zur cwmk GmbH. Das Produktionsnetzwerk umfasst über 1.000 Fertigungspartner, die mehr als 8.000 Maschinen, schwerpunktmäßig aus den Bereichen CNC-, Blechbearbeitung und 3D-Druck im Einsatz haben. Welchen Mehrwert die Plattform ihren Kund:innen und Partner:innen bietet, wie die Idee zum plattformbasierten Geschäftsmodell weiterentwickelt wurde und was man beim Aufbau einer Plattform beachten sollte, hat uns Benjamin Schwab, Co-Founder und CMO von FACTUREE, im Interview berichtet.

Zum Expertengespräch

Newsletter-Icon Kontakt-Icon
Lupen-Symbol

Kontakt:
geschaeftsstelle@kompetenzzentrum-estandards.digital
Tel.: +49 221 94714-505
Fax: +49 221 94714-7505

Logo Mittelstand Digital Logo BMWi