Logo Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards
Blog

Künstliche Intelligenz und Ethik

Justitia auf digitalen Hintergrund

Mehr und mehr KMU nutzen Systeme, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basieren. Dabei müssen sie sich die Frage nach verantwortungsvollem und richtigem Handeln stellen. Damit KI-Anwendungen weitestgehend sicher, ethisch vertretbar und anschlussfähig für mittelständische Unternehmen sind, müssen u. a. einheitliche Normen und Standards entwickelt werden.

Mehr und mehr kleine und mittelere Unternehmen (KMU) nutzen Systeme, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basieren. Dabei müssen sie sich die Frage nach verantwortungsvollem und richtigem Handeln stellen, um Gefahren, wie Vertrauensverlust oder Einschränkungen durch zukünftige Regulationen, besser einschätzen zu können. Damit KI-Anwendungen weitestgehend sicher, ethisch vertretbar und anschlussfähig für mittelständische Unternehmen sind, müssen u. a. einheitliche Normen und Standards entwickelt werden. Dies soll ermöglichen, grundlegende ethische Prinzipien zu berücksichtigen.

Einsatzfelder von KI

KI-Lösungen werden für vielfältige Zwecke eingesetzt, die darauf abzielen, gesellschaftliche Bedingungen, Prozesse, Dienstleistungen oder Produkte zu verbessern. Einsatzfelder sind zum Beispiel:

  • KI-Recruiting: KI-Systeme unterstützen bei der Vorselektierung von Job-Bewerbenden.
  • Programmatic Advertising: KI hilft bei der Online-Ansprache (potenzieller) Kund:innen.
  • Predictive Maintenance: KI dient produzierenden Unternehmen dazu, erforderliche Wartungsarbeiten frühzeitig zu identifizieren.
  • Digitale Assistenzsysteme: KI kommt auch in Form von intelligenten Assistenten zum Einsatz, beispielsweise zur Prozessautomatisierung, beim autonomen Fahren, in der Kundeninteraktion (Chatbot) oder als persönliche Assistenten zum Erledigen von spezifischen Aufgaben.

Gefahren durch den Einsatz von KI

Beim KI-Einsatz besteht die Gefahr von vorsätzlichem, unethischem Verhalten, wie unter anderem dem Hacken und Außerkraftsetzen von Produktionssystemen zur wirtschaftlichen Schwächung eines Unternehmens. Darüber hinaus können aber auch unbeabsichtigte, unerwünschte Folgen auftreten, die während der Entwicklung des Systems nicht in Betracht gezogen wurden, zum Beispiel die Diskriminierung bei Bewerbungsprozessen oder die unbemerkte Manipulation von menschlichem Verhalten auf sozialen Plattformen. Eine Vielzahl an Problemen entsteht ungewollt durch die Übertragung menschlicher Vorurteile und impliziter Hintergrundannahmen. KI-Systeme sind zwangsläufig durch ihre Entwickler:innen vorgeprägt.

Noch mehr Interesse am Thema KI? Finden Sie umfassende Informationen, Angebote  & Best Practices dazu auf unserer KI-Fokusseite!

Was ist KI-Ethik?

KI-Ethik beschäftigt sich mit den ethischen Herausforderungen, welche durch die Nutzung von Künstlicher Intelligenz sichtbar werden. Aufgrund der Vielzahl an Problemen, die in den vergangenen Jahren beim KI-Einsatz aufgetreten sind, hat sich KI-Ethik als neues Forschungs- und Anwendungsfeld herausgebildet. Sie ist dem Bereich der angewandten Ethik einzuordnen. Wichtige Teilgebiete sind:

Warum KI-Ethik für KMU?

KI-Systeme werden zunehmend auch von mittelständischen Unternehmen eingesetzt, um Prozesse zu erleichtern, zu automatisieren und um eine Planungsgrundlage für zukünftige Entscheidungen zu schaffen. Daher ist es für sie wichtig, KI-Ethik von Anfang an – schon bei dem Design von

KI-Systemen – mitzudenken. Ansonsten besteht beispielsweise die Gefahr, dass ein Produkt gar nicht erst auf den Markt kommt oder dass Reputations- und Vertrauensverluste entstehen, die zu einer sinkenden Akzeptanz bei Kund:innen und Gesellschaft führen.

Ethische Rahmenordnung für KI

In den letzten fünf Jahren ist eine Vielzahl von Leitlinien für den Einsatz von KI entwickelt worden. Damit sollen ethische Gefahren durch den KI-Einsatz aufgezeigt und vermieden werden. Die EU-Kommission legte weltweit zudem einen ersten Rechtsrahmen vor, um ethisch vertretbare KI zu fördern. Diese Maßnahme signalisiert, dass sich Unternehmen und Institutionen, welche KI-Produkte entwickeln oder nutzen, schon bald an rechtlichen und ethischen Vorgaben orientieren müssen. Umso entscheidender ist es, frühzeitig auch den ethischen Rahmen in der Entwicklung KI-basierter Systeme abzustecken.

 

Hier finden Sie noch ein zusammenfassendes PDF zum Thema!


Termine der Werkstattreihe Mittelstand im Überblick
 

ImpulsWerkstatt: 4. November 2021

KreativWerkstatt: 18. Novemeber 2021

NetzWerkstatt: 2. Dezember 2021


Autorin: Elisa Maria Entschew

© Pitiphothivichit/ iStock

Newsletter-Icon Kontakt-Icon
Lupen-Symbol

Kontakt:
geschaeftsstelle@kompetenzzentrum-estandards.digital
Tel.: +49 221 94714-505
Fax: +49 221 94714-7505

Logo Mittelstand Digital Logo BMWi