Logo Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards
Wissenswert

Mitarbeit in der Standardisierung und Normung lohnt auch für Mittelständler

Faktenblatt: Darum lohnt sich Standardisierungsarbeit auch für KMU

Viele Mittelständler scheuen sich, sich in der Standardisierung direkt einzubringen. Das liegt in der überwiegenden Zahl der Fälle an begrenzten Ressourcen (Manpower, Reisebudget, etc.). Was viele jedoch nicht wissen: Auch ein indirektes Engagement ist möglich.

So können kleine und mittlere Unternehmen ihre Interessen beispielsweise über Verbandsvertreter oder Liaisonpartner von Standardisierungsorganisationen vertreten lassen. Diese nehmen quasi die aktive (Stellvertreter)-Rolle in der Standardisierungs- und Normungsarbeit ein und:

  • machen aufgrund der Bedarfe ihrer Mitglieder Vorschläge für ein Standardisierungsvorhaben,
  • begleiten gemeinsam mit weiteren Interessierten die Entwicklung von Standards, oder
  • setzen sich mit Entwicklungsarbeiten anderer auseinander und reichern deren Entwürfe durch Kommentare an.

Marco Seifen vom Deutschen Textilreinigungsverband: „Durch die engagierte Standardisierungsarbeit für eine einheitliche Identifikation und Kennzeichnung von Textilien innerhalb unserer Branche werden zukünftig übergreifende Prozesse zwischen allen Teilnehmern in der Wäschereibranche vereinfacht. Neben der Optimierung der innerbetrieblichen Prozesse sorgt ein Standard auch dafür, dass der logistische Ablauf vom bzw. zum Kunden verbessert sowie die Kommunikation vereinfacht wird. Auch die Zulieferindustrie würde von einem Branchenstandard profitieren, denn somit muss nicht mehr auf die individuellen Anforderungen des Kunden eingegangen bzw. nach Lösungen gesucht werden.”

Diese und mehr Möglichkeiten und Vorteiler können Sie nachlesen im Faktenblatt  Warum sich aktive Mitarbeit in der Standardisierungs- und Normungsarbeit auch für Mittelständler lohnt

Weitere Faktenblätter, Erfolgsgeschichten und Praxiswissen rund um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen mit Standards finden Sie unter Materialien.

Kontakt:
geschaeftsstelle@kompetenzzentrum-estandards.digital
Tel.: +49 221 94714-505
Fax: +49 221 94714-7505

Logo Mittelstand Digital Logo BMWi